Therapieschuhe –
entlastende Fuß-Versorgung

Frühzeitig mobilisieren: Therapieschuhe bzw. Verbandschuhe können nach einer OP oder Verletzung am Fuß dazu beitragen, die Behandlungsergebnisse zu verbessern und die Rehabilitationszeit zu verkürzen.

Fußteilentlastungsschuhe und Verbandschuhe für Kurzzeit- oder Langzeit-Therapie

Nach Operationen oder Verletzungen helfen Therapieschuhe und Verbandschuhe, Teile des betroffenen Fußes zu entlasten und die Heilung zu fördern. Die Schuhe geben selbst geschwollenen oder stark deformierten Füße genügend Freiraum. Das Tragen von Einlagen ist in Therapie- und Verbandschuhen ebenfalls möglich. Die Modelle sind auf unterschiedlichen Fußformen und Einlagen ausgerichtet.

Die Medizin geht heute davon aus, dass nach einer Verletzung meist frühzeitig eine Mobilisierung der Füße bzw. Beine erfolgen sollte – dafür sind Therapie- bzw. Verbandschuhe konzipiert. Sie ermöglichen dem Betroffenen eine stabilisierte Bewegung und kontrollierte Belastung. Das soll die Behandlungsergebnisse verbessern und die Rehabilitationszeit verkürzen. Außerdem gibt es weitere vorteilhafte Aspekte: Anders als bei herkömmlichen festen Gips- oder Hartplastikverbänden entfällt der Einsatz von Unterarmgehstützen. Denn der oder die Betroffene darf den Fuß belasten. Und: Da sich der Therapieschuh ausziehen lässt, schränkt nichts eine vollumfängliche Körperhygiene ein.

Fußteilentlastungsschuhe: Stabilisierung, Druckverringerung und Stoßdämpfung

Fußteilentlastungsschuhe (Vorfußentlastungschuhe und Fersenentlastungsschuhe) verteilen den Druck, der beim Auftreten entsteht, auf den funktionsfähigen, belastbaren Teil des Fußes. Durch diese Entlastung können Wunden besser heilen. Gleichzeitig ist der Fuß vor äußeren Einflüssen geschützt. Die Schuhe sind weit geschnitten, sodass genügend Platz für Verbände vorhanden ist. Die Ferse ermöglicht einen guten Halt und ist zudem gepolstert und nahtlos, um Druckstellen zu vermeiden. Gepolsterte Laschen sorgen für eine feste Fixierung des Schuhs am Fuß und eine sichere Fläche zum Auftreten. Darüber hinaus kann der Orthopädieschuhtechniker die Schuhe für die optimale Passform weiter anpassen. Die Fußteilentlastungsschuhe lassen sich weit öffnen und flexibel verschließen – das ist wichtig, damit sie sich bequem anziehen lassen.

Verbandschuhe: Schutz von Verbänden und Entlastung

Wenn Entzündungen, Ödeme oder offene, nässende Wunden Verbände am Fuß erfordern, der Fuß aber durchaus belastbar ist, dann können Verbandschuhe die Gehfähigkeit fördern. Diese Schuhe sind so gefertigt, dass sie dem verbundenen Fuß ausreichend Raum bieten, ihn aber auch ruhigstellen und stabilisieren. So wird eine vorhandene Wunde optimal entlastet und die Wundheilung bestmöglich unterstützt. Verbandschuhe sind aus sehr weichem Material gefertigt und verfügen über eine herausnehmbare, gepolsterte Sohle. Eine verstärkte Fersenkappe sorgt für einen guten Halt. Zudem lassen sich die Verbandschuhe sehr weit öffnen und die Verschlüsse sind leicht einstellbar – das erleichtert den Einstieg und das wiederkehrende Anpassen am Fuß erheblich. Durch das Tragen dieser Schuhe sind die Verbände vor äußeren Einflüssen wie Kälte und Nässe geschützt.

Fußteilentlastungsschuhe und Verbandschuhe werden eingesetzt, wenn sich der Heilungsprozess über einen längeren Zeitraum hinzieht und der Betroffene den Fuß beim Gehen teilbelasten darf …

  • Nach Fußverletzungen, Stauchungen oder Prellungen
  • Nach einer Operation, etwa bei Hallux valgus, Fersensporn, Hammerzehen, Mittelfußschmerzen (Morton Neurom),
    Hühneraugen (Clavus) oder Dornwarzen
  • Bei Wunden am Fuß, die durch Diabetes mellitus verursacht wurden
  • Bei rheumatischen Erkrankungen

Mathias Ratzka

Teamleitung Schuh- und Einlagentechnik

Die Bedürfnisse unserer Kunden zu berücksichtigen, die Vielfältigkeit der Aufgaben und der Materialien, entsprechend der Herausforderungen zu gestalten, ist für mich unglaublich herausfordernd und abwechslungsreich.

Copyright 2021. All Rights Reserved.
You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close