C-Brace® Beinorthesensystem - Hightech –
für ein natürliches Gehgefühl

C-Brace® ist das weltweit erste stand- und schwungphasengesteuerte Orthesensystem (SSCO®). Die innovative Orthese kontrolliert den gesamten Gangzyklus, ermöglicht das Beugen des Knies unter Last und bietet einen wirkungsvollen Stolperschutz – eine völlig neue Form der Bewegungsfreiheit.

Das C-Brace® kommt prinzipiell für alle neurologischen Indikationen der unteren Extremitäten in Frage. In erster Linie handelt es sich dabei um inkomplette Querschnittlähmung mit sehr geringer oder ohne Spastizität sowie um den Zustand nach Poliomyelitis, Post-Polio-Syndrom und Multiple Sklerose.

Wenn ein oder beide Beine gelähmt sind, besteht der Alltag aus vielen neuen Herausforderungen. Eventuell wäre ein Rollstuhl in diesem Fall notwendig, um seine Mobilität und Eigenständigkeit aufrecht zu erhalten. Je nach Ausprägung und persönlicher Konstitution können aber auch moderne Beinorthesen als Hilfsmittel in Frage kommen. Die Orthesen unterstützen und stabilisieren das Bein in der Bewegung, um die fehlenden Funktionen der Muskulatur zu kompensieren.

Konventionelle Beinorthesen sind ausschließlich auf das Sperren und die Freigabe des Kniegelenks beschränkt. C-Brace® ist die weltweit erste computergesteuerte Lösung, die sowohl die Schwung- als auch die Standphase beim Gehen kontrolliert und unterstützt. Die Sensorik des C-Brace® misst permanent z. B. die Beugung des Knies und erkennt, in welcher Gangphase sich der Anwender befindet. Über die ermittelten Daten wird die Beugung und Streckung des Knies kontrolliert. Dies schafft Sicherheit und erweitert den Aktionsradius des Trägers erheblich.

Bewegungsfreiheit ist hierbei das Stichwort. Durch die fortschrittliche Sensorik ist der gesamte Bewegungsablauf natürlicher und dynamischer, da das C-Brace® das Gehen in Echtzeit kontrolliert. Die Gehgeschwindigkeit, ob schnell oder langsam, kann fließend angepasst werden. Das Gehen wird feinfühliger, das Laufen auf Schrägen oder in unebenem Gelände ist wieder möglich. Mit dem C-Brace® können erstmalig Treppen im Wechselschritt hinuntergegangen oder das Bein unter Last, zum bequemen Hinsetzen, gebeugt werden. Und all das mit einem deutlich reduzierten Kraftaufwand. Selbst Fahrradfahren muss kein Hindernis mehr darstellen.

Die hochentwickelte Technik braucht selbstverständlich etwas mehr Platz, als andere Orthesengelenke. Dafür ist das C-Brace® aber immer noch so klein, dass es unauffällig unter der Kleidung getragen werden kann.

Die Vorteile auf einen Blick

  • Klein und leicht - Das C-Brace® lässt sich unauffällig auch unter der Kleidung tragen. Es ist leicht, so dass der Anwender weniger Kraft beim Gehen benötigt.
  • Ganganalyse in Echtzeit - Die Gangdaten werden 100-mal pro Sekunde vom integrierten Sensor erfasst und vom Mikroprozessor verarbeitet.
  • Wechselseitiges Treppensteigen - Treppen und Schrägen lassen sich unter wechselseitigem Beineinsatz hinabsteigen.
  • Vorwärts- und Rückwärtsgehen - Im Gegensatz zu konventionellen Beinorthesen bietet C-Brace® auch beim Rückwärtsgehen die nötige Stabilität und Flexibilität.
  • Integrierter Stolperschutz - Das System reagiert in Echtzeit auf Stolpersituationen. Durch den erhöhten Kniebeugewiderstand können Anwender leichter in einen sicheren Stand zurückkehren.
  • Intuitive Stehfunktion - In der gesperrten Position können Anwender mit leicht gebeugtem Knie sicher und stabil stehen.
  • Hinsetzen und Sitzen - Der progressive Dämpfungswiderstand erlaubt kontrolliertes Hinsetzen mit gleichmäßiger Lastverteilung. Im Sitzen erkennt das C-Brace® die Position und schaltet das Gelenk frei.
  • MyModes - Über eine App für Smartphones und Tablets lassen sich individuell programmierbare Bewegungsmuster aktivieren.
  • Leistungsstarker Akku - Der voll geladene Akku des C-Brace® hält mind. 24 Stunden.

Die Entwicklung des C-Brace® wurde wissenschaftlich begleitet und die Wirksamkeit des Systems in klinischen Tests untersucht. Die Ergebnisse bestätigen, dass die Anwender von mehr Beweglichkeit und Sicherheit profitieren.

Weiterführende Informationen:

Oliver Prang

Teamleitung Orthopädie-Technik

Ich sehe die Anfertigung eines Hilfsmittels immer als Gemeinschaftsprojekt zwischen mir und den Kunden.
Dabei beziehe ich die behandelnden Ärzte und Therapeuten mit ein, um ein optimales Versorgungskonzept zu erstellen und umzusetzen. Meine Berufserfahrung ermöglicht mir die Vorstellungen aller Beteiligten zu erfassen und in die Versorgung einfließen zu lassen.
In der Fertigung gehen wir genau auf die individuellen Ziele ein, um nicht nur funktional gute Hilfsmittel zu bauen, sondern eine hohe Compliance bei unseren großen und kleinen Kunden zu schaffen.

Copyright 2021. All Rights Reserved.
You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close