Kinder-Orthetik –
Innovative Lösungen zur Behandlung von Erkrankungen des Haltungs- und Bewegungsapparates

Unsere Orthesen entlasten, stabilisieren und korrigieren den Körper des Kindes, wo es notwendig ist. Dabei sollen sie die Mobilität unterstützen, zu einer Schmerzlinderung beitragen und so wenig wie möglich einschränken.

Der Organismus eines Heranwachsenden lässt sich nicht mit dem eines Erwachsenen vergleichen. Dies macht die Versorgung von Kindern und Jugendlichen so anspruchsvoll. In der INCORT-Kinder-Orthetik entwickeln wir innovative Lösungen zur Behandlung von Erkrankungen des Haltungs- und Bewegungsapparates von Kindern und Jugendlichen.

Für die umfassende Hilfsmittelversorgung arbeiten bei uns alle Fachkräfteteams interdisziplinär zusammen – von der Bedarfsermittlung bis zur Versorgung.

Unerlässlich ist für uns eine enge Zusammenarbeit mit den betreuenden Ärzten und Therapeuten. Sie entscheiden, ob eine Operation notwendig ist, wann und wo präventiv eingegriffen werden muss, und ob bestimmte Auffälligkeiten im Laufe der Entwicklung von allein verschwinden. Behandlungen müssen wegen des Wachstums sehr genau überlegt sein und die Entwicklung über einen längeren Zeitraum beurteilt werden.

Anfertigungen nach Maß

Im Bereich der Kinder-Orthetik bieten wir unterstützende, stabilisierende und korrigierende Orthesen für fast alle Körperpartien. Einen Großteil der Orthesen fertigen wir nach Maß. Bei manchen Krankheitsbildern können wir auch auf fertige Produkte zurückgreifen – wir arbeiten mit von führenden Herstellern der Branche.

Für die Passgenauigkeit ermitteln wir die exakten Daten. Dafür setzen wir neben der klassischen Methode mit Gipsabdruck, zunehmend das berührungslose 3D-Scanverfahren ein. Anhand der Modelle stellen unsere Orthopädie-Technikerinnen und -Techniker die individuellen Orthesen für die jeweiligen Einsatzgebiete aus modernsten Materialien und Passteilen her.

Die Hilfsmittel „müssen“ getragen werden, weil eine medizinische Notwendigkeit besteht. Umso wichtiger ist es, dass die Kinder das Hilfsmittel akzeptieren und so ihre Therapie aktiv unterstützen. Darum legen wir neben der optimalen Funktionalität auch großen Wert auf die optische Individualisierung, so dass die Orthese zum persönlichen Wegbegleiter wird. Ohne Anreiz fällt es ja auch Erwachsenen mitunter schwer, etwas zu tun, was sie sich nicht ausgesucht haben. Daher bieten wir für die optische Gestaltung der Orthesen eine große Farbpalette, verschiedene Motive oder die Möglich der Bestickung z. B. mit dem eigenen Namen an.

Zur Orthesen-Versorgung zählen …

Hand- und Armorthesen

Lagerungsorthesen dienen zur Ruhigstellung oder zur Korrektur bei Gelenkversteifungen und Gelenkfehlstellungen (Kontrakturen/Spastiken).

Funktionsorthesen wirken dynamisch. Sie unterstützen und sollen die Beweglichkeit und Einsatzmöglichkeit der Körperpartie verbessern. Sie korrigieren Fehlstellungen (beispielsweise bei Sehnenverkürzungen) unter Krafteinwirkung – etwa mittels Federgelenken. Je nach Krankheitsbild und individueller Ausprägung usw. gibt es verschiedene Konstruktionen.

Beide Formen – statische Orthesen und dynamische Orthesen – werden häufig in der Nacht getragen, wenn es darum geht, die betreffende Körperpartie über einen langen Zeitraum zu fixieren bzw. zu korrigieren. Für den Alltag kommen meist funktionellere Orthesen zum Einsatz. Bei der Versorgung neuromuskulärer Erkrankungen achten wir auf den Einsatz leichtester Materialien, sodass durch die Anwendung unserer Orthesen keine zusätzliche Beeinträchtigung durch ein zu hohes Gewicht des Hilfsmittels eintritt. Bei allen Orthesen bieten wir frei wählbar eine breite Palette unterschiedlichster Farben und Designs an.

Fuß- und Beinorthesen
Dieser Bereich umfasst Fußorthesen, Unterschenkelorthesen, Ganzbeinorthesen, Hüftorthesen, Knieorthesen, Dynamische Orthesen nach Nancy Hylton und STOLLE-Spiralorthesen.

Dynamische Orthesen nach Nancy Hylton: Wir fertigen dynamische Orthesen nach einer Entwicklung der US-amerikanischen Physiotherapeutin Nancy Hylton. Im Gegensatz zu herkömmlichen, starren Fußschienen sind diese Orthesen flexibel gestaltet. Sie ermöglichen für eine deutliche Zunahme an aktiver Muskeltonuskontrolle, stabilisieren Vorfußund Gelenke (Sprunggelenk, Subtalargelenk) und unterstützen die Entwicklung aktiver Balancemechanismen. Die Therapieerfolge reichen – abhängig vom Krankheitsbild beim Kind – von besseren und variableren Bewegungen bis hin zu deutlichen Verbesserungen der Balance beim Stehen und Gehen, der Hüft-, Knie-, und Rumpfkontrolle im Stand und einem veränderten Gangbild. Für schwerstbehinderte Kinder kann das Tragen einer solchen Orthese eine verbesserte Symmetrie und Kontrolle im unterstützten Sitzen und Stehen bedeuten. Diese Orthesen kommen vor allem bei der Behandlung von Menschen mit zerebralen Bewegungsstörungen (ICP) zum Einsatz sowie unter anderem auch bei hypotonen Kindern und Spina bifida.

STOLLE-Spiralorthese: Bei INCORT erhalten sie die original STOLLE-Spiralorthese – eine Eigenentwicklung, die wir als Tochterunternehmen des STOLLE Sanitätshauses anbieten können. Es handelt sich um eine dynamische Unterschenkelorthese, die bei allgemeiner Fußheberschwäche (Peroneusparese, Fußheberparese) Anwendung findet. Sie hebt die Fußspitze beim Laufen an und verhindert somit das unkontrollierte Hängenbleiben am Boden. Dadurch lässt sich die Gefahr des Stolperns mit anschließend möglichem Sturz stark mindern. Durch ein spezielles Fertigungsverfahren ist die Dynamik genau bestimmbar und die Orthese kommt mit etwa 200 Gramm extrem leicht daher.

Rumpf- und Halsorthesen

Gerade für Kinder ist es keine schöne Vorstellung, ein orthopädisches Korsett zu tragen. Mit sehr viel Einfühlungsvermögen und großer Erfahrung gehen unsere Fachkräfte gehen an Fertigung dieser Hilfsmittel heran. Zu den Rumpf- und Halsorthesen zählen Korrekturorthesen bzw. Korrekturkorsett, Skolioseorthesen, Cervikalstützen und Haltungskorsett.

Skolioseorthesen: Bei Skoliose handelt es sich um eine fortschreitende Rückgratverkrümmung – eine seitliche Verbiegung bzw. Fehlstellung der Wirbelsäule - wobei diese dreidimensional verformt sind und gleichzeitig eine Rotation der Wirbelsäule in der Längsachse aufweisen. Aus der Diagnose des behandelnden Arztes ergeben sich der weitere Behandlungsverlauf und die Notwendigkeit einer Skolioseorthese. Dieses Korsett fertigen wir nach Maß, damit es sich passgenau um den Rumpf schließt. Ziel ist es, Wirbelsäulenfehlstellungen zu korrigieren.

Rumpforthesen bei Kyphose: Gemeint ist die Buckelbildung, die Wirbelsäule krümmt sich nach hinten und der Schulterbereich neigt sich nach vorne. Durch ein passgenaues Korsett und die Platzierung von Pelotten, also von Druckpolstern, lässt sich diese Krümmung korrigieren, die Wirbelsäule wird bestmöglich aufgerichtet.

Oliver Prang

Teamleitung Orthopädie-Technik

Ich sehe die Anfertigung eines Hilfsmittels immer als Gemeinschaftsprojekt zwischen mir und den Kunden.
Dabei beziehe ich die behandelnden Ärzte und Therapeuten mit ein, um ein optimales Versorgungskonzept zu erstellen und umzusetzen. Meine Berufserfahrung ermöglicht mir die Vorstellungen aller Beteiligten zu erfassen und in die Versorgung einfließen zu lassen.
In der Fertigung gehen wir genau auf die individuellen Ziele ein, um nicht nur funktional gute Hilfsmittel zu bauen, sondern eine hohe Compliance bei unseren großen und kleinen Kunden zu schaffen.

Copyright 2021. All Rights Reserved.
You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close